Bühnenbild "Roméo et Juliette" · Roméo et Juliette an der Opéra National de Paris

Roméo und Juliette begegnen sich zum ersten Mal

Roméo und Juliette auf den geschlossenen Bühnenplateaus

Das Bühnenbild öffnet sich zur Balkonszene

Der Raum zwischen den beiden Flächen wird inszeniert

Ein höhlenartiger Raum zwischen den beiden Flächen entsteht

Die Bühneninstallation wird auf allen Ebenen betanzt

Der Boden erhebt sich weiter, wird zur hochaufgerichteten Wand

Schwarze Farbe fliesst an der steilen Wand herab

Das Bühnenbild kippt über den Scheitelpunkt, öffnet sich weiter

Die Bühneninstallation erweitert den Raum nach hinten

Roméos leidenschaftlicher Liebestanz

Ein Grab öffnet sich auf der Bühneninstallation

Juliette liegt in einem Feld aus Kieselsteinen

Grabszene, Juliette mit Chor und Tänzern

Das geöffnete Bühnenbild vereint Tod, Trauer und Versöhnung

 

ROMÉO ET JULIETTE"

 

Bühnenbild für die Opernproduktion „Roméo et Juliette“ von Hector Berlioz für die Opéra National de Paris · eine Choreographie von Sasha Waltz · Musikalische Leitung: Valery Gergiev

 

Uraufführung Opéra Bastille, Opéra National de Paris 5. Oktober 2007

Spielzeit 2011/2012 Opéra Bastille, Opéra National de Paris 7.-20. Mai 2012

Spielzeit 2012/2013 Teatro alla Scala Milano 19. Dezember 2012 - 8. Januar 2013 Neuproduktion Bühnenbild an der Mailänder Scala

Spielzeit 2014/2015 Deutsche Oper Berlin 18. April-2. Mai 2015  Deutschlandpremiere

Spielzeit 2015/2016 Dutch National Opera Amsterdam 15. April 2016-1. Mai 2016

Spielzeit 2016/2017 Deutsche Oper Berlin 2.-6. September 2016 Repertoire

 

Zwei abstrakte Bühnenelemente bilden ein Plateau mit unterschiedlichen Ebenen. Diese abstrakte Bühne entfaltet sich im Verlauf des Stückes und wird zur raumbildenden Installation. Der Theaterraum wird in einer szenischen Metamorphose in verschiedene Raumdimensionen und Raumatmosphären verwandelt. Unterschiedliche Räume mit Stufen, Kanten und Grenzen auf verschiedenen Niveaus werden im ersten Bild zum Ort der Auseinandersetzung der beiden verfeindeten Familien Capulets und Montagues.

Balkonszene: Wenn sich der obere Keil langsam anhebt, entfaltet und auf seiner Fläche der Balkon für eine der Kernszenen des Stückes entsteht, ist in dem entstehenden Raum zwischen den beiden Bühnenelementen bereits die Ambivalenz der Situation zu spüren. Die Leichtigkeit des Schwebens steht dem drückenden, engen Ort entgegen, welcher sich zwischen den Objekten öffnet.

Der Boden erhebt sich weiter, wird zur hochaufgerichteten Wand, schwarze Farbe fliesst an der steilen Wand herab und lässt ein Bild der Vorahnung entstehen. Die Wand bewegt sich weiter und kippt über den Scheitelpunkt und die Bühneninstallation erweitert den Raum nach hinten, ein grosses Plateau entsteht, auf ihm versöhnen sich die Familien der Capulets und Montagues, die geöffnete Installation vereint Tod, Trauer und Versöhnung.

 

Besetzung Opéra National Paris

Bühnenbild : Pia Maier Schriever, Thomas Schenk, Sasha Waltz · Musikalische Leitung: Valery Gergiev · Choreographie: Sasha Waltz · Kostüme: Bernd Skodzig · Licht: David Finn · Juliette: Aurélie Dupont · Romeo: Herve Moreau · Mezzo-Soprano: Ekaterina Gubanova · Tenor: Yann Beuron · Basse: Mikhail Petrenko · Orchester und Chöre der Opéra National de Paris · Ballet de l´Opéra National de Paris · Uraufführung Opéra National de Paris 2007 · Wiederaufnahme Opéra National de Paris 2012

 

Besetzung Mailänder Scala

Bühnenbild: Pia Maier Schriever, Thomas Schenk, Sasha Waltz · Musikalische Leitung: James Conlon · Choreographie: Sasha Waltz · Kostüme: Bernd Skodzig · Licht: David Finn · Juliette: Aurélie Dupont · Romeo: Herve Moreau · Mezzosoprano: Ekaterina Semenchuk · Tenor: Leonardo Cortellazzi · Bass: Nicolas Cavallier · Orchester und Chöre der Mailänder Scala · Ballett der Mailänder Scala · Neuproduktion an der Mailänder Scala 2012

 

Besetzung Deutsche Oper Berlin

Bühnenbild: Pia Maier Schriever, Thomas Schenk, Sasha Waltz · Musikalische Leitung: Donald Runnicles · Choreographie: Sasha Waltz · Kostüme: Bernd Skodzig · Licht: David Finn · Juliette: Yael Schnell / Zaratiana Randrianantrenaina · Roméo: Joel Suárez Gómez / Ygal Tsur · Frère Laurent: Orlando Rodriguez / Davide Camplani · Mezzosoprano: Ronnita Miller · Tenor: Thomas Blondelle · Bass: Nicolas Courjal · Orchester und Chöre der Deutschen Oper Berlin · Tänzer der Compagnie Sasha Waltz & Guests · Deutschlandpremiere Deutsche Oper Berlin 2015

 

Besetzung Dutch National Opera Amsterdam

Bühnenbild: Pia Maier Schriever, Thomas Schenk, Sasha Waltz · Musikalische Leitung: Kazushi Ono · Choreographie: Sasha Waltz · Kostüme: Bernd Skodzig · Licht: David Finn · Juliette: Igone De Jongh / Erica Horwood · Roméo: James Stout / Matthew Pawlicki-Sinclair · Mezzosoprano: Alisa Kolosova · Tenor: Benjamin Bernheim · Bass: Paul Gay · Nederlands Philharmonisch Orkest · Koor van de Nationale Opera · Het Nationale Ballet · Dutch National Opera Amsterdam 2016

 

© Fotos 1-3, 5, 7, 11, 12, 14, 15 Bernd Uhlig

© Fotos 4, 6 , 8-10, 13, 16 Rustler Schriever